BUCHEN

Alfred Kirchmayr ist routinierter Vortragender im gesamten deutschsprachigen Raum (D-A-CH). Ob im wissenschaftlichen Bereich oder im Rahmen eines Firmen-Events: profitieren auch Sie von den ernstheiteren Vorträgen von Alfred Kirchmayr!

Besonders interessant für Unternehmen: Erfahren Sie welche Bedeutung Witz & Humor in der Konfliktlösung hat und welche Chancen sich dadurch für Führungskräfte ergeben!

Konkrete Inhalte werden individuell abgestimmt. Haben Sie Interesse? Kontaktieren Sie mich einfach!

Nachfolgend zwei konkrete Beispiele:

1-Konfliktarbeit & Mediation

2-Witzlandschaften

1-Konfliktarbeit & Mediation

Vortrag: Sinn für Witz & Humor – Soft Skills für Konfliktarbeit und Mediation

Befreiendes Lachen ist wie ein „Großputz in der Großhirnrinde“ (Eckart von Hirschhausen). Raus mit den verstaubten Gedanken der Miesmacher! Tränen lachen und die Gehirnwindungen mal kräftig feucht durchwischen! Nicht nur den Hör- und Sehlappen, auch den „Jammerlappen“, der bei manchen von uns viel zu viel Raum einnimmt!

Humor, Witz und Lachen sind wichtige Elixiere für die Lockerung und Lösung von Konflikten. Denn:

„Es ist leicht, das Leben schwer zu nehmen. Und es ist schwer, das Leben leicht zu nehmen.“ (Erich Kästner) Und: “ Das Leben ist einfach schwierig!“ (Helmut Qualtinger)

Das Ziel besteht darin, die höchste Kunst, die Lebenskunst, durch BewusstseinserHeiterung und Bewusstseinserweiterung zu fördern, die tragische und die komische Auffassung zu verbinden. Kenntnis und Kultur der komischen Gesellen Humor und Witz sind dabei sehr hilfreich. Auf diesem Hintergrund können konkrete Problemsituationen gemeinsam durchgespielt werden.

Das Gegenteil von resigniert, festgefahren, verbissen und erschöpft sein heißt schöpferisch, also kreativ sein, sich etwas Ungewöhnliches angesichts einer festgefahrenen Situation einfallen zu lassen. Als Erschöpfter bin ich Opfer und Objekt von Verhältnissen, als Schöpferischer bin ich Subjekt und Gestalter meines Lebens. Viktor Frankl sagte pointiert: „Man darf sich auch von sich selber nicht alles gefallen lassen.“

Humor und Kreativität sind Zwillingsgeschwister. Beide schaffen spielerische Distanz zu eingefahrenen Wahrnehmungen, Bewertungen und Verhaltensmustern und zu leidvollen und kränkenden Erfahrungen. Und beide arbeiten mit List im positiven Sinn und mit Witz, der alle möglichen Probleme un-gewöhnlich wahr nimmt und kreative Lösungen möglich macht. Denn „Humor ist keine Stimmung, sondern eine Weltanschauung“. (Ludwig Wittgenstein)

Übrigens: „Wer fleißig ist wie eine Biene, kräftig wie ein Stier, arbeitsam wie ein Pferd und abends immer müde ist wie ein Hund, der sollte mal zum Tierarzt gehen, denn vielleicht ist er ein Kamel!“

Es gibt drei Typen von Menschen: Karpfen, Haie und Delphine. Die Karpfen nützen ihren Verhandlungsspielraum viel zu wenig, die Haie, die sich sehr vermehrt haben, fressen die anderen gerne auf und verbreiten Angst und Schrecken. Dagegen sind die Delphine umsichtig und gewandt. Sie sind fähig und bereit, ihre Chancen spielerisch zu nützen, weil sie kreativ und humorvoll sind.

Für jeden von uns ist es enorm wichtig, Oasen des Alltags aufzusuchen, Freundschaften zu pflegen, sich Erholung und Bewegungslust zu gönnen, die Schönheiten der Natur und die Köstlichkeiten der Kultur dankbar zu genießen.

Die Weisheit des jüdischen Humors ist besonders anregend und ermutigend: Das seit vielen Jahrhunderten grausam gequälte Volk der Juden hat zum überleben den weltweit besten und listigsten Humor und Witz entfaltet! Dieser großartige Humor ist Ausdruck ungebrochener Lebensfreude – trotz aller Widrigkeiten.

2-Witzlandschaften

Vortrag: Bewusstseinserheiternde Wanderungen durch die Witzlandschaften des Unternehmens

Witzlandschaften enthüllen Problemlandschaften. Der Betriebswirt Frank E. P. Dievernich gibt einen scheinbar paradoxen Rat: „Erzählt nicht mehr Witze, sondern hört mehr auf Witze, nehmt sie ernst“. Und der Wirtschaftspsychologe Oswald Neuberger hat nach gründlichen Studien ein Resümee gezogen: „In Witzen kommt das (auch in den Lehrbüchern der Wirtschaftswissenschaften) Verdrängte zum Vorschein. Der Verschwörung des Nicht-Sehens, Nicht-Hörens und Nicht-Sagens wird ein lächerliches Ende gemacht. Das kognitive, affektive und soziale Durcheinander, das Unternehmen (auch) sind, ist der Stoff, aus dem die Witze sind.“

Die wichtigsten Problemfelder in Stichworten: Macht, Imponiergehabe und Rivalität, Bluff und Show, Führung, Bürokratie und Leistungsdruck, Faulheit und Geilheit, Neid und Eifersucht und viele allzumenschliche Schwächen. Nach dem Motto von Goethe: „Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles“ wandern wir durch die Konfliktlandschaften des Unternehmens, begleitet von befreiendem Lachen, das wie eine erfrischende Dusche auf uns wirken wird.

Advertisements